Mineralstoffe

Mineralstoffe liefern keine Energie, sondern bauen Zähne, Knochen, Hormone und Blutzellen auf. Sie erhalten die Gewebespannung und übertragen Reize und/oder aktivieren Enzyme.

Calzium

  • hat eine Funktion bei der Zellteilung und -spezialisierung.
  • trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei.
  • trägt zu einem normaleren Energiestoffwechsel bei.
  • trägt zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.
  • trägt zu einer normalen Blutgerinnung bei.
  • trägt zu einer normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen bei.
  • wird für die Erhaltung normaler Knochen benötigt.
  • wird für die Erhaltung normaler Zähne benötigt.

Kalium

  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
  • trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei.
  • trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei.

Magnesium

  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei.
  • trägt zum Elektrolytgleichgewicht bei.
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
  • trägt zu einer normalen Eiweißsynthese bei.
  • trägt zur normalen psychischen Funktion bei.
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei.
  • trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei.
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung.

Natrium

  • gehört zu den Elektrolyten.

Phosphor

  • Phosphor trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Phosphor trägt zu einer normalen Funktion der Zellmembran bei.
  • Phosphor trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei.
  • Phosphor trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei.

Schwefel organisch (MSM Methylsulfonylmethan)

Der menschlicher Körper besteht ca.zu 0,2 Prozent aus Schwefel. Schwefel ist das dritthäufigste Mineral im menschlichen Körper. Er befindet sich zur Hälfte im Muskelgewebe, der Haut und Knochen. Schwefel ist beteiligt am Zellenauf- und -Abbau in Geweben und Organen, Knorpeln und Nerven, Haut und Blut. Schwefel unterstützt die selbstständige Regenerierung. Organischer Schwefel kann schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Gelenkbeschwerden sollen so auch gemindert werden, etwa bei Artritis, Arthrose, Rheuma oder Sportverletzungen. Die Wundheilung soll mit Hilfe von MSM beschleunigt werden. Infekte können schneller bekämpft und Symptome von Allergien mit Hilfe von Schwefel gemildert werden. Schwefel soll auch noch die Gehirnfunktion unterstützen.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen